XING gewinnt im dritten Quartal so viele Mitglieder wie niemals zuvor

Hamburg, 7. November 2016 – Die XING AG, Betreiberin des führenden beruflichen Netzwerks im deutschsprachigen Raum, hat im dritten Quartal dieses Jahres ihre Umsätze gegenüber dem Vorjahr um 24 Prozent auf 37,8 Mio. € (Q3 2015: 30,5 Mio. €) deutlich gesteigert. Das EBITDA der XING AG betrug im dritten Quartal 12,9 Mio. € — ein Wachstum von 38 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert von 9,3 Mio. €. Die EBITDA-Marge lag bei 34 Prozent (Q3 2015: 31%).

B2B E-Recruiting wächst um 39 Prozent

Größter Erlös­bringer war erneut das B2C-Geschäft, das um 14 Prozent auf 19,9 Mio. € (17,4 Mio. €) zulegte. Der größte Wachs­tum­streiber war das Geschäft im Segment B2B E-Recruiting. Dieses Segment weist die Verkauf­serlöse von Produkten und Services aus, die XING Unternehmen verkauft, damit diese sich im immer heraus­fordernden „War for Talents“ behaupten können. Der Umsatz stieg hier gegenüber dem Vorjahr um 39 Prozent auf 13,9 Mio. € (10 Mio. €). Auch das Segment B2B Adver­tising & Events konnte ein Wachstum  von 13 Prozent ausweisen und erlöste 3,1 Mio. € (2,7 Mio. €)

Thomas Vollmoeller, CEO der XING AG: „Das dritte Quartal war ein sehr starkes für XING. Wir haben in allen Segmenten zweis­tellig zugelegt, unser Wachstum ist ungebremst. Was mich besonders freut: Mit unseren Produk­tin­no­va­tionen und Services konnten wir so viele neue Mitglieder willkommen heißen, wie niemals zuvor in einem dritten Quartal.“

Rekord: 441.000 neue Mitglieder in Q3; 11 Millionen-Marke im Oktober geknackt

Das Mitgliederwachstum lag im dritten Quartal auf Rekord­niveau. So konnte XING im dritten Quartal 441.000 neue Mitglieder willkommen heißen – so viele wie noch nie zuvor in einem dritten Quartal. Per Ende Q3 hatte XING somit 10,9 Millionen Mitglieder sowie 11,6 Millionen Nutzer. Im Oktober hat das Netzwerk die Marke von 11 Millionen Mitgliedern im deutschsprachigen Raum überschritten.

In diesen Zeitraum fällt auch der erste Geburtstag des XING-Content-Formates „Klartext“. Vor einem Jahr gelauncht, hat sich „XING Klartext“ als innov­a­tives Medien­format etabliert. Mittler­weile hat Klartext mehr als 5 Mio. Artikel-Views produziert und hat rund 600 Autoren gewinnen können, darunter so namhafte wie Post-Chef Frank Appel, Arbeitsmin­is­terin Andrea Nahles oder  Dieter Haller­vorden. Die XING Mitglieder beteiligen sich mit durch­schnit­tlich fast 200 Kommentaren pro Beitrag an den Debatten. Die ohnehin hohe Aktivität auf XING wird so weiter gesteigert.

Darüber hinaus hat XING auch die Lösungen für Firmenkunden um einen weiteren zentralen Baustein erweitert: Den XING-Empfehlungs­Manager. Er bietet Unternehmen einfach und unkom­pliziert die Möglichkeit, system­a­tisch und digital­isiert über das Kontak­tnetz ihrer Mitar­beiter Talente auf offene Stellen anzus­prechen – ein hochef­fizienter Weg der Person­albeschaffung und gleichsam die Königs­disziplin des Recruitings.

Die hohe Wachs­tums­dy­namik des dritten Quartals schlägt sich in der Folge auch in der 9-Monats-Betra­chtung der XING AG nieder. In den ersten drei Quartalen des Jahres erhöhte sich der Gesam­tumsatz von 89,9 Mio. € um 20 Prozent auf 108,3 Mio. €. Ohne Sonder­effekt durch die Aufwertung des Schweizer Franken im ersten Quartal 2015 beträgt das operative Umsatzwachstum sogar 22 Prozent. Das operative Ergebnis (EBITDA) des Konzerns stieg in den ersten drei Quartalen dieses Jahres um 32 Prozent auf 35,8 Mio. € (9M 2015: 27,1 Mio. €) an.

PDF Download

Word Download